Angebote zu "Synthesizer" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Propellerhead Reason 10 Upgrade 2 DAW-Software
259,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Reason 10 Upgrade für Reason Essentials, Limited, Intro, Lite & Adapted User. Neue Sounds und neue Geräte ebnen den Weg für neue Musik, und Reason wurde in Version 10 um zahlreiche neue Synths, Instrumente, Samples und mehr erweitert; Grain und Europa - zwei massive, brandneue Synthesizer. Klang Tuned Percussion, Pangea World Instruments und Humana Vocal Ensemble - drei neue live-klingende, organische Instrumente. Radical Piano - ein akustisches Klavier der Spitzenklasse. Synchronous - ein kreativer Rhythmus-Modulations-Effekt. Zudem eine neue, 3 Gigabyte große, hochmoderne Drumloop- und Sample-Library. · Virtuelles Rack inklusive Synthesizern, Drum Machines, Samplern, Studio Effekten · 16 Instrumente inkl. Europa Shapeshifting Synthesizer und Grain Sample Manipulator - neu in Reason 10! · 3 Gigabyte große, hochmoderne Drumloop- und Sample-Library - neu in Reason 10! · Riesige Werks-Soundbank (6 GB) mit Patches für alle Reason-Geräte, Samples und Loop · Klang Tuned Percussion, Pangea World und Humana Vocal Ensemble - neu in Reason 10! · Radical Piano "Advanced Acoustic Piano" - neu in Reason 10! · Vollausgestattetes virtuelles Studio-Mischpult (SSL 9000k Model) · Paralleltracks und Gruppenkanäle · Pitch Edit inkl. Audio to MIDI · Player Devices inklusive Scales, Chords, Note Echo und Dual Arpeggio · 26 Effekte in Studioqualität · Synchronous Effects Modulator - neu in Reason 10! · Bounce in Place · Reverse MIDI und Reverse Automation · Erweiterbar durch Rack-Extensions oder VST · Ausgezeichnete Performance und Stabilität · Drag and Drop für Loops, Patches und Samples · Softube Amp- und Speaker-Modelle · Unbegrenzte Audiospuren · Unterstützt alle gängigen Dateiformate - von wave und aiff bis mp3 und mehr · MIDI Out (Ansteuern externer MIDI-Geräte) · ReWire 2.0 · VST Unterstützung · Ableton Link · DAW-Software

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Propellerhead Reason 10 Upgrade 1 DAW-Software
119,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Neue Sounds und neue Geräte ebnen den Weg für neue Musik, und Reason wurde in Version 10 um zahlreiche neue Synths, Instrumente, Samples und mehr erweitert; Grain und Europa - zwei massive, brandneue Synthesizer. Klang Tuned Percussion, Pangea World Instruments und Humana Vocal Ensemble - drei neue live-klingende, organische Instrumente. Radical Piano - ein akustisches Klavier der Spitzenklasse. Synchronous - ein kreativer Rhythmus-Modulations-Effekt. Zudem eine neue, 3 Gigabyte große, hochmoderne Drumloop- und Sample-Library. · Virtuelles Rack inklusive Synthesizern, Drum Machines, Samplern, Studio Effekten · 16 Instrumente inkl. Europa Shapeshifting Synthesizer und Grain Sample Manipulator - neu in Reason 10! · 3 Gigabyte große, hochmoderne Drumloop- und Sample-Library - neu in Reason 10! · Riesige Werks-Soundbank (6 GB) mit Patches für alle Reason-Geräte, Samples und Loop · Klang Tuned Percussion, Pangea World und Humana Vocal Ensemble - neu in Reason 10! · Radical Piano "Advanced Acoustic Piano" - neu in Reason 10! · Vollausgestattetes virtuelles Studio-Mischpult (SSL 9000k Model) · Paralleltracks und Gruppenkanäle · Pitch Edit inkl. Audio to MIDI · Player Devices inklusive Scales, Chords, Note Echo und Dual Arpeggio · 26 Effekte in Studioqualität · Synchronous Effects Modulator - neu in Reason 10! · Bounce in Place · Reverse MIDI und Reverse Automation · Erweiterbar durch Rack-Extensions oder VST · Ausgezeichnete Performance und Stabilität · Drag and Drop für Loops, Patches und Samples · Softube Amp- und Speaker-Modelle · Unbegrenzte Audiospuren · Unterstützt alle gängigen Dateiformate - von wave und aiff bis mp3 und mehr · MIDI Out (Ansteuern externer MIDI-Geräte) · ReWire 2.0 · VST Unterstützung · Ableton Link · Multicore-Unterstützung und 64-Bit-Kompatibilität · MAC OS X (ab 10.7) und Windows DAW-Software

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Propellerhead Reason 10 DAW-Software
303,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Neue Sounds und neue Geräte ebnen den Weg für neue Musik, und Reason wurde in Version 10 um zahlreiche neue Synths, Instrumente, Samples und mehr erweitert; Grain und Europa - zwei massive, brandneue Synthesizer. Klang Tuned Percussion, Pangea World Instruments und Humana Vocal Ensemble - drei neue live-klingende, organische Instrumente. Radical Piano - ein akustisches Klavier der Spitzenklasse. Synchronous - ein kreativer Rhythmus-Modulations-Effekt. Zudem eine neue, 3 Gigabyte große, hochmoderne Drumloop- und Sample-Library. · Virtuelles Rack inklusive Synthesizern, Drum Machines, Samplern, Studio Effekten · 16 Instrumente inkl. Europa Shapeshifting Synthesizer und Grain Sample Manipulator - neu in Reason 10! · 3 Gigabyte große, hochmoderne Drumloop- und Sample-Library - neu in Reason 10! · Riesige Werks-Soundbank (6 GB) mit Patches für alle Reason-Geräte, Samples und Loop · Klang Tuned Percussion, Pangea World und Humana Vocal Ensemble - neu in Reason 10! · Radical Piano "Advanced Acoustic Piano" - neu in Reason 10! · Vollausgestattetes virtuelles Studio-Mischpult (SSL 9000k Model) · Paralleltracks und Gruppenkanäle · Pitch Edit inkl. Audio to MIDI · Player Devices inklusive Scales, Chords, Note Echo und Dual Arpeggio · 26 Effekte in Studioqualität · Synchronous Effects Modulator - neu in Reason 10! · Bounce in Place · Reverse MIDI und Reverse Automation · Erweiterbar durch Rack-Extensions oder VST · Ausgezeichnete Performance und Stabilität · Drag and Drop für Loops, Patches und Samples · Softube Amp- und Speaker-Modelle · Unbegrenzte Audiospuren · Unterstützt alle gängigen Dateiformate - von wave und aiff bis mp3 und mehr · MIDI Out (Ansteuern externer MIDI-Geräte) · ReWire 2.0 · VST Unterstützung · Ableton Link · Multicore-Unterstützung und 64-Bit-Kompatibilität · MAC OS X (ab 10.7) und Windows DAW-Software

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Yamaha DTX-Multi 12 Percussion-Pad
639,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Yamaha DTX-MULTI 12 bietet zwölf Schlagflächen (Pads), die auch auf dunklen Bühnen gut voneinander zu unterscheiden sind. Sie können das Percussion Pad in verschiedensten Situationen einsetzen, sei es in Kombination mit einem akustischen Drum-Kit oder einem Percussion-Setup, um die Klangpalette deutlich zu erweitern, oder in Verbindung mit einem Kick-Pad als Mini-E-Drum-Kit für den ultraschnellen Auf- und Abbau. Auch in Studioumgebungen fühlt sich das DTX-MULTI 12 wohl, da es sich auf ganz einfache Weise mit Computern verbinden lässt und so als Einspiel-Werkzeug beste Dienste leisten kann. MULTI-Voice und MULTI-Effekte - die Preset-Kits Zusätzlich zu der breiten Auswahl an Voices aus der weltbekannten und beliebten MOTIF-Synthesizer-Serie bietet das Yamaha DTX-MULTI 12 viele neue Percussion-Sounds, die mit Yamahas fortschrittlicher Sampling-Technologie aufgenommen wurden, und eine Reihe von Effekt-Sounds - so stellt das DTX-MULTI 12 insgesamt 1.277 Voices zur Verfügung. Darunter sind nicht nur digitale Sounds, sondern auch Sounds für DJs sowie eine Vielzahl an Percussion-, chromatischen Percussion-, Folk- und akustischen Drum-Instrumenten. Darüber hinaus können Sie die Klangpalette erweitern, indem Sie WAV- und AIFF-Audio-Dateien von einem USB-Speicherstick in das DTX-MULTI 12 importieren und als Voices spielen. Dafür stehen 64 MB Flash-Speicher bereit - die importierten Samples bleiben also im Speicher erhalten, auch wenn Sie das instrument ausschalten. Zusätzlich zu den Reverb- und Chorus-Effekten, die als System-Effekte auf das ganze Drum-Kit angewendet werden, gibt es auch einen Variation-Effekt, mit dem Sie einzelne Voices individuell bearbeiten können. MULTI-Pattern - die Preset-Patterns Das DTX-MULTI 12 wird mit 128 verschiedenen MIDI-Patterns ausgeliefert (inklusive dreier Demo-Patterns), die eine Auswahl der Rhythmen dieser Welt darstellen, von Rock über House bis hin zu Folk-Musik. Die Patterns werden Percussion-Pad

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Alive AG Fountain (LP) 30 cm
24,26 € *
ggf. zzgl. Versand

All seine Teenage Angst, seine Zweifel, seine Zerbrechlichkeit schüttet das Trio in seine kristallklaren Songs und erinnert mit Indie-Dream Pop an My Vitriol, an den Indie-Noir von Yo La Tengo und an die Unnahbarkeit von The Whitest Boy Alive.nn Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt schrieb Herman Melville einmal auf einen Zettel und dachte dabei bloß an den großen weißen Wal, den er Moby Dick nannte und von einem Getriebenen, einem vernarbten Kapitän jagen ließ. In der deutschen Provinz, irgendwo im Nirgendwo, in Lorch am Rhein, hat sich ein musikalisch hochbegabtes Trio auf genau jene Suche gemacht, die der berühmte Schriftsteller Melville zu seinen Lebzeiten nicht beenden konnte: Was ist der Mensch, wo kommt er her, wo geht er hin? WYOMING heißt diese Band, die von den Gebrüdern Manuel und Sascha Lukas und ihrem Schulfreund David Stieenhofer im März 2012 gegründet wurd All seine Teenage Angst, seine Zweifel, seine Zerbrechlichkeit schüttet das Trio in seine kristallklaren Songs und erinnert dabei an die zitternden Elektroschläge von My Vitriol, an den Indie-Noir von Yo La Tengo und an die Unnahbarkeit von The Whitest Boy Alive. Die Band nennt ihre Musik Dream/Independent Pop und vereint dabei Space-Gitarren mit großzügiger Synthesizer-Landscape, evokative Arrangements mit nervösen Rhythmen. Die Melodien kann man trotzdem mitsingen. Das Debütalbum Fountain bringt nun all das zusammen, in einem losen Konzeptwerk. Die Songs heißen hier Afterword , Weary Boat oder Cave Bear und sind kleine Hiobs-Geschichten, Erzählungen vom Scheitern. Klirrende Kälte wandelt sich zu strahlender Schönheit, vertrackte Samples verbrüdern sich mit glitzerndem Folk-Pop. Das Album ist keine 40 Sekunden alt, da steckt man schon mittendrin, in diesem kitzelnden, aufgeladenen Wahnsinn, den man vielleicht aus New York, aus Manchester, aus Brighton erwarten würde. Doch kommt diese Band aus dem hessischen Lorch und mit ihr diese Musik, dem besten Soundtrack fürs nächtliche Autofahren durch die deutsche Provinz. - Christian Preußer (Die WELT, Plattentests.de) TRACKS: 1. Man/Machine 2. Afterword 3. Under The Blue Red Sun 4. Parasites 5. Goodbye, My Deer! 6. Weary Boat 7. Rapid. Eye. Movement. Sleep. 8. Cave Bear 9. Memento 10. Man/Machine Pt. II

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Alive AG Fountain (CD) Indie Wyoming
9,50 € *
ggf. zzgl. Versand

All seine Teenage Angst, seine Zweifel, seine Zerbrechlichkeit schüttet das Trio in seine kristallklaren Songs und erinnert mit Indie-Dream Pop an My Vitriol, an den Indie-Noir von Yo La Tengo und an die Unnahbarkeit von The Whitest Boy Alive.nn Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt schrieb Herman Melville einmal auf einen Zettel und dachte dabei bloß an den großen weißen Wal, den er Moby Dick nannte und von einem Getriebenen, einem vernarbten Kapitän jagen ließ. In der deutschen Provinz, irgendwo im Nirgendwo, in Lorch am Rhein, hat sich ein musikalisch hochbegabtes Trio auf genau jene Suche gemacht, die der berühmte Schriftsteller Melville zu seinen Lebzeiten nicht beenden konnte: Was ist der Mensch, wo kommt er her, wo geht er hin? WYOMING heißt diese Band, die von den Gebrüdern Manuel und Sascha Lukas und ihrem Schulfreund David Stieenhofer im März 2012 gegründet wurd All seine Teenage Angst, seine Zweifel, seine Zerbrechlichkeit schüttet das Trio in seine kristallklaren Songs und erinnert dabei an die zitternden Elektroschläge von My Vitriol, an den Indie-Noir von Yo La Tengo und an die Unnahbarkeit von The Whitest Boy Alive. Die Band nennt ihre Musik Dream/Independent Pop und vereint dabei Space-Gitarren mit großzügiger Synthesizer-Landscape, evokative Arrangements mit nervösen Rhythmen. Die Melodien kann man trotzdem mitsingen. Das Debütalbum Fountain bringt nun all das zusammen, in einem losen Konzeptwerk. Die Songs heißen hier Afterword , Weary Boat oder Cave Bear und sind kleine Hiobs-Geschichten, Erzählungen vom Scheitern. Klirrende Kälte wandelt sich zu strahlender Schönheit, vertrackte Samples verbrüdern sich mit glitzerndem Folk-Pop. Das Album ist keine 40 Sekunden alt, da steckt man schon mittendrin, in diesem kitzelnden, aufgeladenen Wahnsinn, den man vielleicht aus New York, aus Manchester, aus Brighton erwarten würde. Doch kommt diese Band aus dem hessischen Lorch und mit ihr diese Musik, dem besten Soundtrack fürs nächtliche Autofahren durch die deutsche Provinz. - Christian Preußer (Die WELT, Plattentests.de) TRACKS: 1. Man/Machine 2. Afterword 3. Under The Blue Red Sun 4. Parasites 5. Goodbye, My Deer! 6. Weary Boat 7. Rapid. Eye. Movement. Sleep. 8. Cave Bear 9. Memento 10. Man/Machine Pt. II

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Alive AG Blomma Tech house CD Minilogue
13,92 € *
ggf. zzgl. Versand

House, Techno, Ambient, Trance und neuerlich sogar Jazz sind gleichberechtigte Teile im Schaffen der beiden Schweden. CD1 geht für den Dancefloor, CD2 blinzelt entspannt ambientig der Sonne entgegen.nnAlles braucht seine Zeit: eine Volksweisheit die Marcus Henriksson und Sebastian Mullaert alias Minilogue zutiefst verinnerlicht haben. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 haben sich die Schweden weltweit zu einem begehrten und gleichzeitig schwer zu kategorisierenden elektronischen Produzentenduo entwickelt. Und das nicht nur weil man in all ihren Produktionen in jedem Klang ihre pure Passion für ihre Arbeit spürt. Auch die Tatsache, dass sie sich nicht so leicht in eine Schublade stecken lassen zeichnet ihre Klasse aus. House, Techno, Ambient, Trance und neuerlich sogar Jazz sind gleichberechtigte Teile in ihrem künstlerischen Schaffen. Der faszinierendste Beleg für ihre Vielseitigkeit war bis dato ihr Debütalbum Animals, das 2008 auf Cocoon Records erschien. Seitdem haben sie mit diversen Maxis auf Labels wie Mule, Wagon Repair, Traum Schallplatten oder ihrer eigenen Plattenfirma Minilogue ihre künstlerische Geschichte gelassen weiter geschrieben und nur Musik veröffentlicht, die stets allein den rein intuitiven Moment des Produzieren einfängt. Obendrein hat sich das mit zwei Jazzmusikern unter dem Pseudonym IMPS aufgenommene Album Bring Out The Imps und ein wundersames Kollaborationsalbum mit dem japanischen Produzenten Kuniyuki in ihre Discographie eingeschlichen. Trotz ihres immensen Arbeitseifers tourten sie auch noch konstant um den Globus um ihre intensiven, frei improvisierten Konzerte in großen Clubs und entlegenen Orten zu präsentieren. Privat haben sie sich eine Lebenswelt fernab der urbanen Hektik aufgebaut, draußen in den schwedischen Wäldern nicht unweit von Malmö. Hier leben sie ein Leben in dem sie ganz allein auf die Stimme ihres Herzens hören und in dem sie Musik produzieren, die dem schnelllebigen Einfluss des Zeitgeists die kalte Schulter zeigt. Je nach Gemütslage trafen sie sich in den letzten fünf Jahren hin und wieder im Studio, jammten ohne klares Ziel vor Augen und nahmen jeden unter dem Einfluss des Augenblicks entstandenen musikalischen Moment auf. Nun haben sie ihr großes Soundarchiv das in Momenten entstand, in denen Zeit keine Rolle spielt, durchforstet und ihr zweites Album Blomma zusammengestellt. Der Titel der Platte bedeutet nicht einfach irgendetwas, denn das schwedische Wort Blomma repräsentiert zwei Bedeutungen in einem: das Blühen und die Blume. Beide sind untrennbar miteinander verknüpft - genauso wie für Minilogue der Prozess des Musikmachens und das Resultat des Prozesses eins sind. Aus dieser Attitude dem Musizieren gegenüber entstand abermals ein heterogenes Album, das sich dem herkömmlichen Format eines Clubalbums widersetzt. Es erscheint in zwei Teilen die jeweils in sich zwei Gesichter haben, die sich ständig bewegen: ein auf den Dancefloor schielendes und ein entspannt ambientös der Sonne entgegen blinzelndes. Die Musik bleib in jeder Geschwindigkeit melodisch, musikalisch und formschön. Alle Acht zum Teil sehr epischen Tracks unterstreichen zudem die Weisheit, das sich das Sein im Moment der tiefsten Kreativität auflöst. Denn kein Track hat ein Ego und alle Grooves, Melodien, Field-Recordings, Samples und Chords wirken wie ein freier Farbstrich in einem musikalischen Gemälde voll vielseitiger elektrischer Elemente und übernatürlicher Klänge. Musik, die klingt als wäre sich ihr Schöpfer in keinem Moment bewusst gewesen das er gerade kreativ ist. Ein Geisteszustand den Minilogue zu einem Doppel-Album bündeln, das nur durch Musik verzaubern soll. Deshalb sind auch erneut nicht ihre Gesichter auf dem Cover zu sehen. Stattdessen sieht man Fotografien von der Natur die sie in ihrer abgelegenen schwedischen Lebenswelt umgibt. Bilder, welche die Fantasie des Zuhörers stimulieren sollen während sich seine Ohren in einer sanften Verschmelzung von Rhythm and Sound verlieren, die den Eindruck vermittelt, als sei sie einfach so aus den Körpern der Beiden entsprungen, während ihre Gliedmaßen spontan und unbewusst zu jedem Instrument im Raum griffen - vom Computer bis zum Synthesizer, von der Trommel bis zum Piano. Nichts was auf Blomma zu hören ist wurde ediert oder nach produziert. Alles klingt so wie es klang als Marcus Henriksson und Sebastian Mullaert die Atome zwischen sich tanzen ließen. Das Resultat ist ein Album ohne Anfang und Ende. Eine Platte die eine epische Geschichte von ihrer eigenen Entstehung erzählt. Mit jedem atmosphärischen Dreh blüht eine neue Facette auf, die genügend Raum für die individuelle Einbildungskraft des Hörers zulässt. Man kann tanzen, man kann entspannen - das Gefühl für Raum und Zeit verliert sich von selbst und plötzlich ist man Minilogue ganz nah, auch wenn sie selbst gar nicht Gegenwärtig sind. TRACKS: CD1 1. Everything is all you've got 2. Atoms with curiosity that looks at itself and wonder why it wonders 3. Forgotten memories 4. Existensberättigande 5. Nor coming nor going CD2 1. E de nån hemma? 2. Mellan Landet 3. Evaporerar ut från sitt gömställe

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot