Stöbern Sie durch unsere Angebote (9 Treffer)

Konrad Küchenmeister - Fette, basslastige, tanz...
€ 12.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Dieser Multiinstrumentalist komponiert, arrangiert, kreiert, mixt und das alles LIVE auf der Bühne. Dabei bedient er sich traditioneller Instrumente wie Gitarre, Bass, Melodika, Piano, Drums, Djembe, Didgeridoo, brasilianische Percussion, Shaker, zu denen er Gesang und Beatbox mit modernen Effekten in eine Loopstation einspielt. Die Loopstation versetzt alles Eingespielte in eine Endlosschleife ( LOOP ) und gibt die einzelnen Aufnahmen gleichzeitig übereinander wieder. Es entsteht ein Klang, den man normalerweise nur von ganzen Bands gewöhnt ist. Konrad Kuechenmeister verzichtet komplett auf vorgefertigte Samples und erzeugt Klänge auf abstrakte Art und Weise mit Flaschen, Töpfen, Schüsseln, Kochlöffeln, Keksbüchsen, Milchschäumern und anderen ungewöhnlichen ?Musikinstrumenten?. Dabei lässt er viel Raum für Improvisationen, was jede Show einzigartig und besonders macht.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
NO PLAYBACK FESTIVAL 2019 - Onkel Tom, Wizard, ...
€ 39.60 *
zzgl. € 4.95 Versand

Wenn Konzerte wie Studioaufnahmen klingen, sind es meistens Studioaufnahmen! Gegen diesen Unsinn haben wir Etwas - und zwar die besten Live-Bands aus Rock und Heavy Metal! Beim No Playback Festival stehen die Künstler im Mittelpunkt, die ihre Emotionen unverfälscht mit Instrument und Stimme ins Publikum transportieren. Samples und Playback müssen draußen bleiben! Wir vertrauen auf die besondere Bindung zwischen Musikern und Fans, eine große Bühne mit druckvollem Sound, imposanter Lichtshow und ein paar Überraschungen, die nur echte Live-Shows bieten. 2019 spielen für euch SODOM-Frontmann Tom Angelripper und sein bierseliges Abrisskommando. Die ?Defenders Of Metal? WIZARD werden ihr 30-jähriges Jubiläum feiern. Wir erwarten eine einmalige True Metal-Geburtstagsfeier mit Gästen und jeder Menge Jacky-Cola. DEBAUCHERY vs. BALGEROTH werden allen Spießern mit blutigen Schlachthymnen das Fürchten lehren. STALLION katapultieren euch zurück in die 80er Jahre, als junge Bands die Geschwindigkeitsgrenzen des Metal ausgelotet haben. Ganz besonders freuen wir uns auf einen der in Deutschland seltenen und immer ganz besonderen Auftritte der STICKY BOYS aus Paris. PRIPJAT stehen für brutalen Thrash Metal aus den verseuchten Tiefen des Atomreaktors von Tschernobyl und GEFRIERBRAND spielen seit 10 Jahren düsteren Heavy Metal mit nachdenklichen deutschen Texten. Werdet Teil eines einmaligen Festivals und genießt den außergewöhnlichen Reiz echter Live-Musik ohne Playback.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Vocal Recall - Die große Schlägerparade d´Erfol...
€ 19.90 *
zzgl. € 4.95 Versand

Musik Kabarett vom Feinsten Vocal Recall, die Boygroup mit Frau, ist seit ihrer Kindheit zu groß für jede Schublade. Alice Köfer, Dieter Behrens und Bernhard Leube eilt der Groove voraus, trotz erstklassiger musikalischer Einbildung ein sympathisches Gesangstrio zu sein. Mit ihrem multi-tasting-fähigen Pianisten Matthias Behrsing springt die Fast-A cappella Band liebevoll durch die Charts und schreibt ohne Wham! und ABBA die Musikgeschichte um. Da trifft Coldplay auf Hot Chocolate, Helene Fischer-Dieskau auf Wolfgang Amadeus Westernhagen und Stevie Wonder auf Blind Guardian. Bis niemand mehr weiß, warum es eigentlich ging. Schonungslos analysiert die einzige Boygroup mit Frau die Top Ten der letzten 300 Jahre. Liebevoll werden die größten Charterfolge der Geschichte von unnötigem inhaltlichen Ballast befreit und mit Satzgesang neu vermischt. Die ungewöhnliche Konstellation mit nur zwei Sängern und einer Sängerin sowie die Ergänzung der Klavierbegleitung durch Grooves und Samples grenzt den Stil von Vocal Recall von vielen A cappella Ensembles ab. Seit 2010 erobern sie gemeinsam Bühnen und Publikum, inzwischen preisgekürt aus gutem Grund. Wer nicht dabei war, hat es nicht erlebt. Die Kresse ist begeistert! ?So schön und so schön schräg, dass sie Kult werden können.? (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) Neben den bekannten Vorverkaufsstellen in Gaggenau erhalten Sie Tickets auch online: www.reservix.de www.rantastic-kleinkunst.de Veranstaltungshinweise: Freitag, 03. Mai 2019 Beginn 20 Uhr / Einlass 18 Uhr Info-Tel. (07221) 398011 klag-Bühne Luisenstraße 17 76571 Gaggenau

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 23, 2018
Zum Angebot
Irish Heartbeat Festival - mit Geraldine MacGow...
€ 29.80 *
zzgl. € 4.95 Versand

Der Herzschlag der irischen Nation erhöht sich immer deutlich rund um die tollen Tage, wenn der St. Patrick?s Day gefeiert wird. Am Freitag, den 15. März 2019 wird auch das Kulturzentrum Pumpwerk in irischen Farben geschmückt und in bester irischer Tradition gefeiert. Zum großen 150 jährigen Stadtgeburtstag und des dreißigjährigen Jubiläums der begehrten ?Irish Heartbeat Tournee? schauen wir respektvoll auf die glorreiche Vergangenheit zurück und präsentieren Legenden der ersten Stunde als auch die Avantgarde der Gegenwart. Zu einem typisch Irish Folk Konzert gehören auch irische Snacks und Getränke und als krönender Abschluss die legendäre Session aller Musiker. Ein Feuerwerk aus Musik, Tanz und Gesang ist garantiert. Für Fans und Medien ist das Irish Heartbeat eine Kulturinstitution. Aber keine auf einem hohen Sockel, sondern mitten im Leben und nah an den Menschen. So gehört es sich für einen Musikstil, der seine Wurzeln auf dem Land und im Arbei-termilieu hat. Genau das war es, was Petr Pandula, den Mentor des Festivals, beeindruckt und angetrieben hat, als er das Irish Heartbeat 1990 zum ersten Mal auf Tour schickte. Aber es war auch das so positive und fröhliche Lebensgefühl der Iren, die sich um den St. Patrick?s Day auf ihre Wurzeln und Kultur besinnen und fröhlich feiern. 30 Jahre lang war das Festival stets genau da wo das Herz der keltischen Musikszene schlägt und es ist noch lange kein Ende in Sicht. Geraldine MacGowan & Kevin Griffin gehören zu den Pionieren des Irish Folk. Sie haben das Folk Revival während der Siebziger Jahre angestoßen. Jetzt, 40 Jahre später, tragen sie immer noch diesen Funken Begeisterung in sich. Auf der Bühne entfachen sie damit ein lichterloh brennendes Feuer. Die Zuschauer sind sofort von dem Zauber des Augenblicks eingefangen. Geraldine MacGowan?s Repertoire besteht aus traditionellen Liedern der Grünen Insel und aus Songs irischer Singer/Songwriter von heute. Egal ob Geraldine ein altes oder neues Lied anstimmt ? man fühlt das Feuer für einen guten Song in ihrer Brust lodern. Kevin Griffins Art das Banjo zu spielen, ist virtous. Séan Earnest hat das Vergnügen diese zwei lebenden Legenden auf der Gitarre und Bouzouki zu begleiten. In der schrillen Welt des irischen Stepptanzes setzen Fusion Fighters völlig neue Maßstäbe. Diese tanzenden Irrwische geben sich nicht damit zufrieden, einfach noch präziser, schneller und ausgeflippter zu steppen. Sie entwickeln neue Elemente in ihren Performances wie die ?Body Percussion? oder spielen vom Mischpult Loops und Samples ein, die sich mit den live Stepps aufregend vermischen. Mit eisenbeschlagenen Schuhen bearbeiten sie den Boden, mit Händen den ganzen Körper und machen ihn so zu einem Rhythmusinstrument. Da fließt Energie ohne Grenzen. Als ausgebuffte Perkussionisten inszenieren die Tänzer rasende Duelle zwischen Steppgeräuschen und Trommelwirbeln. So bil-den die Fusion Fighter die Speerspitze der neuen Irischen Tanzbewegung: sie sind die Irish Step Dance Extravaganza. Der Sound von Billow Wood ist voller Farben und Kontraste. Der Zauber von frischem Grün des Frühjahrs, das Rauschen der Blätter im Sommerwind, die feu-rigen Farben des Herbstes, die kristallenen Töne des kalten Winters, all das ver-einen Billow Wood in ihren Songs. Die Besetzung des Quartetts wurzelt in der irischen Tradition: Tin Whistle, Akkordeon, Irische Harfe und Gitarre. Dann wenn Jigs & Reels wild aufgespielt werden, erklingt die musikalische Tradition der Iren. Die Songs aus eigener Feder sind dem Singer-/Songwriting von heute verortet. Wie Äste und Blätter verweben sich die Stimmen der vier Sänger/ Innen zu einem magischen Geflecht. Sie haben einen teils poppigen, teils Indie-Unterton. Durch die traditionellen Instrumente sind sie am besten als ?Neo Folk grown in Ireland? zu fassen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Bastille - Still Avoiding Tomorrow Tour 2019
€ 50.95 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Prime Entertainment Mit dem 2010 gegründeten Quartett Bastille blickt England auf eine aufregende Band jenseits aller gängigen Raster ? und doch so einnehmend und mitreißend, dass sie gleich mit ihrem Debütalbum zu weltweiten Stars aufstiegen. Mit Verve, Mut und Unverfrorenheit wildert die Formation um Mastermind Dan Smith in der Geschichte der Popkultur und des Films, verbindet Zitate, Samples und entliehene Klangbausteine zu einem vollkommen eigenen Sound zwischen Pop, R?n?B und Independent Rock. Via Internet stießen Bastille bereits kurz nach Gründung auf große Gegenliebe. Ihre erste offizielle Single ?Flaws? erreichte in England Platz 21 der Charts. Als noch erfolgreicher erwies sich ihr Debütalbum ?Bad Blood?, das in England auf Anhieb die Spitzenposition erreichte und sich auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie den USA in den Hitlisten platzierte. Insgesamt verkauften Bastille von ihrem Debütalbum und den ausgekoppelten Singles allein in den USA mehr als fünf Millionen Tonträger, in England sind es weit über 2,5 Millionen. Mit dem zweiten Longplayer ?Wild World? setzte sich 2016 der internationale Erfolg fort. Rund um das Erscheinen ihres kommenden dritten Albums ?Doom Days? gehen Bastille wieder auf große Tournee, in deren Rahmen sie zwischen dem 12. Februar und 6. März auch sechs Deutschland-Konzerte in Bochum, Berlin, Stuttgart, München, Frankfurt sowie Hamburg spielen werden. Als der junge Songwriter und Filmfreak Dan Smith nach einem passenden Namen für seine eklektischen musikalischen Ambitionen suchte, stieß er auf Bastille: ?Ich strebte nach etwas Bezugsoffenem, das gleichzeitig gut klingt und mir Freiheit lässt.? Er wählte diesen Namen, weil er am 14. Juli, dem Tag des Sturmes auf die Bastille, Geburtstag hat. Anfangs war sein Projekt noch eine Ein-Mann-Show. Er schrieb und produzierte die ersten Songs allein in seinem Schlafzimmer. Den Titel ?Flaws? stattete Smith Anfang 2011 mit einem Video aus, das er mit Szenen aus Terrence Malicks Roadmovie ?Badlands? von 1973 bestückte. Der Track geriet auf YouTube sofort zum Hit, wurde innerhalb weniger Wochen mehr als 250.000 Mal angeklickt und weltweit von anderen Musikern interpretiert und gecovert. Smiths nächste Meldung im Februar 2012 war ein Mixtape mit dem Titel ?Other People?s Heartache?, das gratis über die Bastille-Homepage heruntergeladen werden konnte. Es bestand aus Coverversionen quer durch die Musikgeschichte, von Haddaways Eurodance-Klassiker ?What Is Love? bis zu Rose Royces Soul-Ballade ?Love Don?t Live Here Anymore?, angereichert durch Filmsequenzen und atmosphärische Klänge im Stil von David Lynch-Soundtracks. Seit Ende 2011 spielen Bastille, verstärkt um Kyle Simmons an den Keyboards, Will Farquarson am Bass und Chris ?Woody? Wood am Schlagzeug, auch live. Sie tourten gemeinsam mit Fenech-Soler und Emeli Sandé, spielten auf einigen der größten Open Airs Europas wie den Glastonbury-, Reading-, Leeds- und Isle of Wight-Festivals sowie dem Zwillingsfestival Rock am Ring/Rock im Park. Mit der Nr. 1 in den UK-Albumcharts sowie sieben Singles, die es in die UK-Top-50 schafften, bewiesen Bastille ihre Konsistenz als eine der aufregendsten neuen Bands. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an das im September 2016 erschienene zweite Album ?Wild World?, dem ersten, das Bastille vom ersten Ton bis zur letzten Sequenz als Band aufnahmen. Es erwies sich international als noch erfolgreicher und stieß in zahlreichen Nationen in die Top 10 vor, darunter Australien, Belgien, Kanada, Deutschland, Irland, Österreich, die Schweiz sowie die USA. In ihrer Heimat kletterte ?Wild World? erneut bis auf Platz 1 der Charts. In diesem Jahr spielten Bastille weltweit einige herausragende Shows, begleitet von einem Orchester und einem Gospel-Chor. Das Konzert in Nürnberg gilt als eines der aufregendsten Rock-Shows des Jahres. Nun wurde für 2019 das dritte Album angekündigt, für das man offenbar wieder Großes erwarten darf; ?Doom Days? soll der Band zufolge wieder ganz neue musikalische Felder beackern. Wann genau die Platte erscheint, ist derzeit noch ungewiss. Und doch meldeten sich Bastille auch in diesem Jahr mit einem großen Erfolg: ?Happier?, ihre Kollabo-Single zusammen mit Marshmello, stieg erneut weltweit hoch in die Charts und dabei u.a. in UK, Australien, Neuseeland, Schweden sowie Irland bis in die Top 10.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Bastille - Still Avoiding Tomorrow Tour 2019
€ 49.75 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Prime Entertainment Mit dem 2010 gegründeten Quartett Bastille blickt England auf eine aufregende Band jenseits aller gängigen Raster ? und doch so einnehmend und mitreißend, dass sie gleich mit ihrem Debütalbum zu weltweiten Stars aufstiegen. Mit Verve, Mut und Unverfrorenheit wildert die Formation um Mastermind Dan Smith in der Geschichte der Popkultur und des Films, verbindet Zitate, Samples und entliehene Klangbausteine zu einem vollkommen eigenen Sound zwischen Pop, R?n?B und Independent Rock. Via Internet stießen Bastille bereits kurz nach Gründung auf große Gegenliebe. Ihre erste offizielle Single ?Flaws? erreichte in England Platz 21 der Charts. Als noch erfolgreicher erwies sich ihr Debütalbum ?Bad Blood?, das in England auf Anhieb die Spitzenposition erreichte und sich auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie den USA in den Hitlisten platzierte. Insgesamt verkauften Bastille von ihrem Debütalbum und den ausgekoppelten Singles allein in den USA mehr als fünf Millionen Tonträger, in England sind es weit über 2,5 Millionen. Mit dem zweiten Longplayer ?Wild World? setzte sich 2016 der internationale Erfolg fort. Rund um das Erscheinen ihres kommenden dritten Albums ?Doom Days? gehen Bastille wieder auf große Tournee, in deren Rahmen sie zwischen dem 12. Februar und 6. März auch sechs Deutschland-Konzerte in Bochum, Berlin, Stuttgart, München, Frankfurt sowie Hamburg spielen werden. Als der junge Songwriter und Filmfreak Dan Smith nach einem passenden Namen für seine eklektischen musikalischen Ambitionen suchte, stieß er auf Bastille: ?Ich strebte nach etwas Bezugsoffenem, das gleichzeitig gut klingt und mir Freiheit lässt.? Er wählte diesen Namen, weil er am 14. Juli, dem Tag des Sturmes auf die Bastille, Geburtstag hat. Anfangs war sein Projekt noch eine Ein-Mann-Show. Er schrieb und produzierte die ersten Songs allein in seinem Schlafzimmer. Den Titel ?Flaws? stattete Smith Anfang 2011 mit einem Video aus, das er mit Szenen aus Terrence Malicks Roadmovie ?Badlands? von 1973 bestückte. Der Track geriet auf YouTube sofort zum Hit, wurde innerhalb weniger Wochen mehr als 250.000 Mal angeklickt und weltweit von anderen Musikern interpretiert und gecovert. Smiths nächste Meldung im Februar 2012 war ein Mixtape mit dem Titel ?Other People?s Heartache?, das gratis über die Bastille-Homepage heruntergeladen werden konnte. Es bestand aus Coverversionen quer durch die Musikgeschichte, von Haddaways Eurodance-Klassiker ?What Is Love? bis zu Rose Royces Soul-Ballade ?Love Don?t Live Here Anymore?, angereichert durch Filmsequenzen und atmosphärische Klänge im Stil von David Lynch-Soundtracks. Seit Ende 2011 spielen Bastille, verstärkt um Kyle Simmons an den Keyboards, Will Farquarson am Bass und Chris ?Woody? Wood am Schlagzeug, auch live. Sie tourten gemeinsam mit Fenech-Soler und Emeli Sandé, spielten auf einigen der größten Open Airs Europas wie den Glastonbury-, Reading-, Leeds- und Isle of Wight-Festivals sowie dem Zwillingsfestival Rock am Ring/Rock im Park. Mit der Nr. 1 in den UK-Albumcharts sowie sieben Singles, die es in die UK-Top-50 schafften, bewiesen Bastille ihre Konsistenz als eine der aufregendsten neuen Bands. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an das im September 2016 erschienene zweite Album ?Wild World?, dem ersten, das Bastille vom ersten Ton bis zur letzten Sequenz als Band aufnahmen. Es erwies sich international als noch erfolgreicher und stieß in zahlreichen Nationen in die Top 10 vor, darunter Australien, Belgien, Kanada, Deutschland, Irland, Österreich, die Schweiz sowie die USA. In ihrer Heimat kletterte ?Wild World? erneut bis auf Platz 1 der Charts. In diesem Jahr spielten Bastille weltweit einige herausragende Shows, begleitet von einem Orchester und einem Gospel-Chor. Das Konzert in Nürnberg gilt als eines der aufregendsten Rock-Shows des Jahres. Nun wurde für 2019 das dritte Album angekündigt, für das man offenbar wieder Großes erwarten darf; ?Doom Days? soll der Band zufolge wieder ganz neue musikalische Felder beackern. Wann genau die Platte erscheint, ist derzeit noch ungewiss. Und doch meldeten sich Bastille auch in diesem Jahr mit einem großen Erfolg: ?Happier?, ihre Kollabo-Single zusammen mit Marshmello, stieg erneut weltweit hoch in die Charts und dabei u.a. in UK, Australien, Neuseeland, Schweden sowie Irland bis in die Top 10.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Bastille - Still Avoiding Tomorrow Tour 2019
€ 44.59 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Prime Entertainment Mit dem 2010 gegründeten Quartett Bastille blickt England auf eine aufregende Band jenseits aller gängigen Raster ? und doch so einnehmend und mitreißend, dass sie gleich mit ihrem Debütalbum zu weltweiten Stars aufstiegen. Mit Verve, Mut und Unverfrorenheit wildert die Formation um Mastermind Dan Smith in der Geschichte der Popkultur und des Films, verbindet Zitate, Samples und entliehene Klangbausteine zu einem vollkommen eigenen Sound zwischen Pop, R?n?B und Independent Rock. Via Internet stießen Bastille bereits kurz nach Gründung auf große Gegenliebe. Ihre erste offizielle Single ?Flaws? erreichte in England Platz 21 der Charts. Als noch erfolgreicher erwies sich ihr Debütalbum ?Bad Blood?, das in England auf Anhieb die Spitzenposition erreichte und sich auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie den USA in den Hitlisten platzierte. Insgesamt verkauften Bastille von ihrem Debütalbum und den ausgekoppelten Singles allein in den USA mehr als fünf Millionen Tonträger, in England sind es weit über 2,5 Millionen. Mit dem zweiten Longplayer ?Wild World? setzte sich 2016 der internationale Erfolg fort. Rund um das Erscheinen ihres kommenden dritten Albums ?Doom Days? gehen Bastille wieder auf große Tournee, in deren Rahmen sie zwischen dem 12. Februar und 6. März auch sechs Deutschland-Konzerte in Bochum, Berlin, Stuttgart, München, Frankfurt sowie Hamburg spielen werden. Als der junge Songwriter und Filmfreak Dan Smith nach einem passenden Namen für seine eklektischen musikalischen Ambitionen suchte, stieß er auf Bastille: ?Ich strebte nach etwas Bezugsoffenem, das gleichzeitig gut klingt und mir Freiheit lässt.? Er wählte diesen Namen, weil er am 14. Juli, dem Tag des Sturmes auf die Bastille, Geburtstag hat. Anfangs war sein Projekt noch eine Ein-Mann-Show. Er schrieb und produzierte die ersten Songs allein in seinem Schlafzimmer. Den Titel ?Flaws? stattete Smith Anfang 2011 mit einem Video aus, das er mit Szenen aus Terrence Malicks Roadmovie ?Badlands? von 1973 bestückte. Der Track geriet auf YouTube sofort zum Hit, wurde innerhalb weniger Wochen mehr als 250.000 Mal angeklickt und weltweit von anderen Musikern interpretiert und gecovert. Smiths nächste Meldung im Februar 2012 war ein Mixtape mit dem Titel ?Other People?s Heartache?, das gratis über die Bastille-Homepage heruntergeladen werden konnte. Es bestand aus Coverversionen quer durch die Musikgeschichte, von Haddaways Eurodance-Klassiker ?What Is Love? bis zu Rose Royces Soul-Ballade ?Love Don?t Live Here Anymore?, angereichert durch Filmsequenzen und atmosphärische Klänge im Stil von David Lynch-Soundtracks. Seit Ende 2011 spielen Bastille, verstärkt um Kyle Simmons an den Keyboards, Will Farquarson am Bass und Chris ?Woody? Wood am Schlagzeug, auch live. Sie tourten gemeinsam mit Fenech-Soler und Emeli Sandé, spielten auf einigen der größten Open Airs Europas wie den Glastonbury-, Reading-, Leeds- und Isle of Wight-Festivals sowie dem Zwillingsfestival Rock am Ring/Rock im Park. Mit der Nr. 1 in den UK-Albumcharts sowie sieben Singles, die es in die UK-Top-50 schafften, bewiesen Bastille ihre Konsistenz als eine der aufregendsten neuen Bands. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an das im September 2016 erschienene zweite Album ?Wild World?, dem ersten, das Bastille vom ersten Ton bis zur letzten Sequenz als Band aufnahmen. Es erwies sich international als noch erfolgreicher und stieß in zahlreichen Nationen in die Top 10 vor, darunter Australien, Belgien, Kanada, Deutschland, Irland, Österreich, die Schweiz sowie die USA. In ihrer Heimat kletterte ?Wild World? erneut bis auf Platz 1 der Charts. In diesem Jahr spielten Bastille weltweit einige herausragende Shows, begleitet von einem Orchester und einem Gospel-Chor. Das Konzert in Nürnberg gilt als eines der aufregendsten Rock-Shows des Jahres. Nun wurde für 2019 das dritte Album angekündigt, für das man offenbar wieder Großes erwarten darf; ?Doom Days? soll der Band zufolge wieder ganz neue musikalische Felder beackern. Wann genau die Platte erscheint, ist derzeit noch ungewiss. Und doch meldeten sich Bastille auch in diesem Jahr mit einem großen Erfolg: ?Happier?, ihre Kollabo-Single zusammen mit Marshmello, stieg erneut weltweit hoch in die Charts und dabei u.a. in UK, Australien, Neuseeland, Schweden sowie Irland bis in die Top 10.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Bastille - Still Avoiding Tomorrow Tour 2019
€ 49.75 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Prime Entertainment Mit dem 2010 gegründeten Quartett Bastille blickt England auf eine aufregende Band jenseits aller gängigen Raster ? und doch so einnehmend und mitreißend, dass sie gleich mit ihrem Debütalbum zu weltweiten Stars aufstiegen. Mit Verve, Mut und Unverfrorenheit wildert die Formation um Mastermind Dan Smith in der Geschichte der Popkultur und des Films, verbindet Zitate, Samples und entliehene Klangbausteine zu einem vollkommen eigenen Sound zwischen Pop, R?n?B und Independent Rock. Via Internet stießen Bastille bereits kurz nach Gründung auf große Gegenliebe. Ihre erste offizielle Single ?Flaws? erreichte in England Platz 21 der Charts. Als noch erfolgreicher erwies sich ihr Debütalbum ?Bad Blood?, das in England auf Anhieb die Spitzenposition erreichte und sich auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie den USA in den Hitlisten platzierte. Insgesamt verkauften Bastille von ihrem Debütalbum und den ausgekoppelten Singles allein in den USA mehr als fünf Millionen Tonträger, in England sind es weit über 2,5 Millionen. Mit dem zweiten Longplayer ?Wild World? setzte sich 2016 der internationale Erfolg fort. Rund um das Erscheinen ihres kommenden dritten Albums ?Doom Days? gehen Bastille wieder auf große Tournee, in deren Rahmen sie zwischen dem 12. Februar und 6. März auch sechs Deutschland-Konzerte in Bochum, Berlin, Stuttgart, München, Frankfurt sowie Hamburg spielen werden. Als der junge Songwriter und Filmfreak Dan Smith nach einem passenden Namen für seine eklektischen musikalischen Ambitionen suchte, stieß er auf Bastille: ?Ich strebte nach etwas Bezugsoffenem, das gleichzeitig gut klingt und mir Freiheit lässt.? Er wählte diesen Namen, weil er am 14. Juli, dem Tag des Sturmes auf die Bastille, Geburtstag hat. Anfangs war sein Projekt noch eine Ein-Mann-Show. Er schrieb und produzierte die ersten Songs allein in seinem Schlafzimmer. Den Titel ?Flaws? stattete Smith Anfang 2011 mit einem Video aus, das er mit Szenen aus Terrence Malicks Roadmovie ?Badlands? von 1973 bestückte. Der Track geriet auf YouTube sofort zum Hit, wurde innerhalb weniger Wochen mehr als 250.000 Mal angeklickt und weltweit von anderen Musikern interpretiert und gecovert. Smiths nächste Meldung im Februar 2012 war ein Mixtape mit dem Titel ?Other People?s Heartache?, das gratis über die Bastille-Homepage heruntergeladen werden konnte. Es bestand aus Coverversionen quer durch die Musikgeschichte, von Haddaways Eurodance-Klassiker ?What Is Love? bis zu Rose Royces Soul-Ballade ?Love Don?t Live Here Anymore?, angereichert durch Filmsequenzen und atmosphärische Klänge im Stil von David Lynch-Soundtracks. Seit Ende 2011 spielen Bastille, verstärkt um Kyle Simmons an den Keyboards, Will Farquarson am Bass und Chris ?Woody? Wood am Schlagzeug, auch live. Sie tourten gemeinsam mit Fenech-Soler und Emeli Sandé, spielten auf einigen der größten Open Airs Europas wie den Glastonbury-, Reading-, Leeds- und Isle of Wight-Festivals sowie dem Zwillingsfestival Rock am Ring/Rock im Park. Mit der Nr. 1 in den UK-Albumcharts sowie sieben Singles, die es in die UK-Top-50 schafften, bewiesen Bastille ihre Konsistenz als eine der aufregendsten neuen Bands. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an das im September 2016 erschienene zweite Album ?Wild World?, dem ersten, das Bastille vom ersten Ton bis zur letzten Sequenz als Band aufnahmen. Es erwies sich international als noch erfolgreicher und stieß in zahlreichen Nationen in die Top 10 vor, darunter Australien, Belgien, Kanada, Deutschland, Irland, Österreich, die Schweiz sowie die USA. In ihrer Heimat kletterte ?Wild World? erneut bis auf Platz 1 der Charts. In diesem Jahr spielten Bastille weltweit einige herausragende Shows, begleitet von einem Orchester und einem Gospel-Chor. Das Konzert in Nürnberg gilt als eines der aufregendsten Rock-Shows des Jahres. Nun wurde für 2019 das dritte Album angekündigt, für das man offenbar wieder Großes erwarten darf; ?Doom Days? soll der Band zufolge wieder ganz neue musikalische Felder beackern. Wann genau die Platte erscheint, ist derzeit noch ungewiss. Und doch meldeten sich Bastille auch in diesem Jahr mit einem großen Erfolg: ?Happier?, ihre Kollabo-Single zusammen mit Marshmello, stieg erneut weltweit hoch in die Charts und dabei u.a. in UK, Australien, Neuseeland, Schweden sowie Irland bis in die Top 10.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Bastille - Still Avoiding Tomorrow Tour 2019
€ 44.00 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Prime Entertainment Mit dem 2010 gegründeten Quartett Bastille blickt England auf eine aufregende Band jenseits aller gängigen Raster ? und doch so einnehmend und mitreißend, dass sie gleich mit ihrem Debütalbum zu weltweiten Stars aufstiegen. Mit Verve, Mut und Unverfrorenheit wildert die Formation um Mastermind Dan Smith in der Geschichte der Popkultur und des Films, verbindet Zitate, Samples und entliehene Klangbausteine zu einem vollkommen eigenen Sound zwischen Pop, R?n?B und Independent Rock. Via Internet stießen Bastille bereits kurz nach Gründung auf große Gegenliebe. Ihre erste offizielle Single ?Flaws? erreichte in England Platz 21 der Charts. Als noch erfolgreicher erwies sich ihr Debütalbum ?Bad Blood?, das in England auf Anhieb die Spitzenposition erreichte und sich auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie den USA in den Hitlisten platzierte. Insgesamt verkauften Bastille von ihrem Debütalbum und den ausgekoppelten Singles allein in den USA mehr als fünf Millionen Tonträger, in England sind es weit über 2,5 Millionen. Mit dem zweiten Longplayer ?Wild World? setzte sich 2016 der internationale Erfolg fort. Rund um das Erscheinen ihres kommenden dritten Albums ?Doom Days? gehen Bastille wieder auf große Tournee, in deren Rahmen sie zwischen dem 12. Februar und 6. März auch sechs Deutschland-Konzerte in Bochum, Berlin, Stuttgart, München, Frankfurt sowie Hamburg spielen werden. Als der junge Songwriter und Filmfreak Dan Smith nach einem passenden Namen für seine eklektischen musikalischen Ambitionen suchte, stieß er auf Bastille: ?Ich strebte nach etwas Bezugsoffenem, das gleichzeitig gut klingt und mir Freiheit lässt.? Er wählte diesen Namen, weil er am 14. Juli, dem Tag des Sturmes auf die Bastille, Geburtstag hat. Anfangs war sein Projekt noch eine Ein-Mann-Show. Er schrieb und produzierte die ersten Songs allein in seinem Schlafzimmer. Den Titel ?Flaws? stattete Smith Anfang 2011 mit einem Video aus, das er mit Szenen aus Terrence Malicks Roadmovie ?Badlands? von 1973 bestückte. Der Track geriet auf YouTube sofort zum Hit, wurde innerhalb weniger Wochen mehr als 250.000 Mal angeklickt und weltweit von anderen Musikern interpretiert und gecovert. Smiths nächste Meldung im Februar 2012 war ein Mixtape mit dem Titel ?Other People?s Heartache?, das gratis über die Bastille-Homepage heruntergeladen werden konnte. Es bestand aus Coverversionen quer durch die Musikgeschichte, von Haddaways Eurodance-Klassiker ?What Is Love? bis zu Rose Royces Soul-Ballade ?Love Don?t Live Here Anymore?, angereichert durch Filmsequenzen und atmosphärische Klänge im Stil von David Lynch-Soundtracks. Seit Ende 2011 spielen Bastille, verstärkt um Kyle Simmons an den Keyboards, Will Farquarson am Bass und Chris ?Woody? Wood am Schlagzeug, auch live. Sie tourten gemeinsam mit Fenech-Soler und Emeli Sandé, spielten auf einigen der größten Open Airs Europas wie den Glastonbury-, Reading-, Leeds- und Isle of Wight-Festivals sowie dem Zwillingsfestival Rock am Ring/Rock im Park. Mit der Nr. 1 in den UK-Albumcharts sowie sieben Singles, die es in die UK-Top-50 schafften, bewiesen Bastille ihre Konsistenz als eine der aufregendsten neuen Bands. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an das im September 2016 erschienene zweite Album ?Wild World?, dem ersten, das Bastille vom ersten Ton bis zur letzten Sequenz als Band aufnahmen. Es erwies sich international als noch erfolgreicher und stieß in zahlreichen Nationen in die Top 10 vor, darunter Australien, Belgien, Kanada, Deutschland, Irland, Österreich, die Schweiz sowie die USA. In ihrer Heimat kletterte ?Wild World? erneut bis auf Platz 1 der Charts. In diesem Jahr spielten Bastille weltweit einige herausragende Shows, begleitet von einem Orchester und einem Gospel-Chor. Das Konzert in Nürnberg gilt als eines der aufregendsten Rock-Shows des Jahres. Nun wurde für 2019 das dritte Album angekündigt, für das man offenbar wieder Großes erwarten darf; ?Doom Days? soll der Band zufolge wieder ganz neue musikalische Felder beackern. Wann genau die Platte erscheint, ist derzeit noch ungewiss. Und doch meldeten sich Bastille auch in diesem Jahr mit einem großen Erfolg: ?Happier?, ihre Kollabo-Single zusammen mit Marshmello, stieg erneut weltweit hoch in die Charts und dabei u.a. in UK, Australien, Neuseeland, Schweden sowie Irland bis in die Top 10.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot